Geschichte


Der Verein wurde im Januar 1954 gegründet, die Fahnenweihe war am 17.06.1956. Fast jeden Freitag von Oktober bis April trifft sich jung und alt im Gasthaus Siebler, um dem Schießsport nachzukommen. Jedoch nicht nur das, auch das Kartenspielen hat dort einen festen Platz gefunden. Der Austausch von Neuigkeiten sowie dem neuestem Klatsch und Tratsch kommt natürlich auch nicht zu kurz, sodass es schon mal sein kann, dass ein Schießabend mal wieder länger dauert.

 

Zusätzlich zu den "normalen" Schießabenden werden auch immer wieder Besonderheiten angeboten. So findet traditionell einmal jährlich ein "Backerlschießen" statt, indem ein jeder Teilnehmer ein Päckchen mit ungefähr denselben Wert mitbringt, die dann untereinander ausgeschossen werden. 2018 fand erstmalig auch ein Pokalschießen statt, dass sehr großen Anklang unter den Schießfreunden fand und deshalb wahrscheinlich auch die nächsten Jahre stattfinden wird.

 

Einmal im Jahr wird sich mit den anderen Schießvereinen im Markt in der sogenannten Marktmeisterschaft gemessen. Dieses fand 2018 in Au in der Hallertau statt, wobei die Almenrauschschützen Osseltshausen den vierten Platz belegten.

 

Die Luftgewehr-Mannschaft der Schützen schießt aktuell im Schützengau Hallertau in der Gruppe D Süd und belegte in der abgelaufenen Saison 2017/18 den zweiten Tabellenplatz.

 


Vorstand

1. Vorstand

Grünberger Stefan


2. Vorstand

Faltermeier Andreas


Kassier

Brummer Stephan


Schriftführer

Eder Anton

 


Sport-/Jugendleiter

 

Petz Daniel